MENU

Was kostet eigentlich ein Welpe / Hund in der Anschaffung?

Du hast darüber nachgedacht dir einen Welpen zu holen und überlegst, was da für Anschaffungskosten auf dich oder deine Familie zukommen? Wie hoch aber sind eigentlich die Anschaffungskosten für einen Hund? Und wie unterteilen sie sich?

Meiner Meinung nach einer der wichtigsten Punkte, den man berücksichtigen muss, wenn man sich einen Welpen anschafft. 

ERSTAUSSTATTUNG FÜR DEINEN WELPEN BEI DER ANSCHAFFUNG UND PLANUNG

Was bedeutet aber Erstausstattung und wie kostspielig wird diese Planung? Vorab ein Tipp von uns, vergleicht immer die Preise, da ihr eventuell immer wo sparen könnt. Und paar Euros zu sparen hilft immer ungemein. Es muss auch nicht immer das neuste Modell vom Geschirr oder Halsband sein. Wir haben selbst auch ein gebrauchtes Geschirr geschenkt bekommen, da sie doch schnell rauswachsen und die meisten es nicht mehr brauchen. 

Ich habe hier also für dich die Anschaffungskosten für einen Welpen zusammengestellt, die auf dich und deine Familie zukommen. Jeder hat einen anderen Geschmack, aber alle hier aufgezählten Produkte sind Empfehlungen unsererseits.


  • Welpe (Zwischen 100 bis 2000 Euro – je nach Rasse oder ob euer Welpe vom Züchter oder sogar vom Tierheim, Tierrettung ist)
  • Hundesteuer (Je nach Stadt variiert hier der Preis zwischen 20 – 150 Euro pro Jahr)
  • Hundehaftpflichtversicherung (Diese sind nicht in allen Bundesländer Pflicht, aber wir würden eine empfehlen! Kosten betragen zwischen 40 – 120 Euro pro Jahr. Unsere ist von HanseMerkur)
  • 1 – 2 Kuscheltiere (Preis variiert auch da zwischen 5 bis 50 Euro – Elyon liebt die Kuscheltiere von IKEA (sie sind auch sehr robusten und halten einiges aus))
  • 1 Kuscheldecke* (Preis liegt zwischen 3 bis 40 Euro. Unsere ist eine Reisedecke und Kuscheldecke in einem.)
  • 1 Körbchen(Je nach Größe deines Hundes, würde ich immer eins nehmen was größer ist. Wir haben keins, da Elyon lieber am Boden liegt – jedoch haben wir hier eins für euch ausgesucht was Freunde von uns empfehlen)
  • 1 Hundebox* (Auch da variiert der Preis, je nachdem wieviel Sicherheit diese bieten soll. Habe hier auch einen Blogeintrag mit Empfehlung geschrieben)
  • 1 Schondecke* fürs Auto (ca. 10 – 40 Euro)
  • 1 Anschnallgurt* für das Auto (ca. 8 – 15 Euro)
  • 2 Halsbänder* (Eins was immer dreckig werden kann und ein schönes für Stadtgänge etc.) (ca. 15 – 30 Euro)
  • 1 Geschirr (ca. 10 – 40 Euro)
  • 2 Leinen (Eine die immer dreckig werden kann und eine schöne für Stadtgänge.) (ca. 10 – 40 Euro)
  • 1 Schleppleine* (ca. 15 – 20 Euro)
  • 1 – 2 Kauspielzeuge* (wir empfehlen welche aus Baumwolltau) (ca. 8 – 30 Euro)
  • Futter (Am besten das verwenden was euch der Züchter etc. mitgibt. Danach könnt ihr immer noch entscheiden in welche Richtung ihr eueren Hund ernähren wollt)
  • Leckerlies
  • Fellbürste* (ca. 5 – 15 Euro)
  • Altes T-Shirt 

*Für mehr Transparenz: Hinter den gekennzeichneten Links stecken Affiliate-Links. Der Preis bleibt dabei für dich gleich!


Unsere Kosten bei der Anschaffung

Je nachdem für was ihr euch entscheidet betragen die Erstanschaffungskosten für einen Welpen/Hund um die 200 bis 400 Euro. Natürlich abzüglich der Haftpflichtversicherung, der Hundesteuer und dem Hund selbst, da jede Rasse und jede Stadt andere Preise hat.

Elyon hat uns 1400 Euro in der Anschaffung gekostet, da dieser von einem Züchter stammt. Natürlich könnt ihr auch da sparen, wenn ihr euch für einen Hund im Tierheim oder aus der Tierrettung entscheidet. Diese freuen sich genauso um ihr neues Zuhause und neue Familie, wie ein Welpe vom Züchter. Zudem musst du und deine Familie nur eine Schutzgebühr von ca. 100 – 200 Euro zahlen. Wie ihr seht deutlich weniger als bei einem Züchter. 

Trotzdem seid auch bitte bei einem Züchter auf der Hut, da nicht jeder Züchter gute Bedingungen erfüllt. In meinem letzten Beitrag habe ich 10 Tipps zur Anschaffung eines Welpen und Züchters gegeben. 

Welpe im Arm

Comments
Add Your Comment

CLOSE